Kurz nach dem Erhalt der Baugenehmigung wurde heute, am 10.05.2021, mit dem 1. Spatenstich das Bauvorhaben Freienwalder Str. 4 in 16356 Werneuchen mit dem öffentlichen Baubeginn gestartet. Auf dem rund 7.000 m² großen Grundstück entsteht im vorderen Bereich ein Wohnhaus mit 10 modernen und altersgerechten 2-Raum Wohnungen sowie eine Arztpraxis im Erdgeschoss. Im hinteren Gebäude entsteht eine Kindertagesstätte für insgesamt 72 Kinder. Die Kita wird durch die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal betrieben und soll im Juli 2022 eröffnen. Die Fertigstsellung des Wohnhauses ist Ende 2022 geplant. Die Gesamtbaukosten betragen rund 5 Mio €. Der Bau der Kita wird durch das Land Brandenburg mit ca. 720.000 € gefördert.

Foto links vlnr: Frau Wagner-Pinggéra, Herr Wulff (beide GF Hoffnungstaler Stiftung Lobetal), Herr Lochner (GF WBG), Herr Kulicke (Bürgermeister Stadt Werneuchen)
Foto rechts vlnr: Herr Lochner (GF WBG), Herr Barme (Architekt - LIKE architecture)

 

Die Abrissarbeiten in der Freienwalder Str. 4 wurden heute, am 17.02.2021, abgeschlossen. Nun steht das freie Baufeld zur Bebauung der geplanten Kindertagesstätte und eines Wohn- und Geschäftshauses bereit.

 

Für den Baubeginn fehlt aktuell leider noch die abschließende Baugenehmigung.

Die Erteilung zieht sich durch die zusätzliche Belastung der Ämter durch die Pandemie hin.

Aktuell werden alle Ausschreibungen zum Bauvorhaben vorbereitet.

 

Für den geplanten Neubau einer Kindertagesstätte und eines Wohn- und Geschäftshauses, hat die WBG Werneuchen mbH mit den Abrissarbeiten am 25.01.2021 in der Freienwalder Str. 4 begonnen. Für den Neubau müssen das ehemalige Wohnhaus und diverse Nebengebäude, wie zum Beispiel alte Garagen und Schuppen, fachgerecht entsorgt werden. Zukünftig soll auf dem Gelände eine moderne Kindertagesstätte mit 72 Plätzen errichtet werden. Den Betrieb der Kita wird die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal sicherstellen. Weiterhin ist ein Wohn- und Geschäftshaus mit insgesamt 10 Wohnungen sowie eine Arztpraxis im Erdgeschoss geplant.

Die geplanten Investitionskosten belaufen sich insgesamt auf knapp 5 Millionen Euro. Mit Erteilung der Baugenehmigung durch die untere Bauaufsicht und vorbehaltlich notwendiger abschließender Zustimmungen durch den Aufsichtsrat,  können die Bauarbeiten beginnen. Allerdings ist nicht vorhersehbar wann die Baugenehmigung vorliegen wird. Insbesondere in Zeiten von Corona lassen sich dazu keinerlei Aussagen treffen. Die Fertigstellung der Kita ist zunächst geplant für Mitte 2022. Für Herbst 2022 ist die Fertigstellung des Wohn- und Geschäftshauses vorgesehen.

  

Am Samstag, den 30.06.2018 feierte die Wohnungsbaugesellschaft Werneuchen mbH Ihr 25 jähriges bestehen (1993-2018) auf dem Stadtfest der Stadt Werneuchen, auf dem Gelände der Funker sowie auf der Kreuzung Poststr./Altstadt. Zum Jubiläum hat die WBG Ihre Mieter persönlich zum Fest geladen. Kostenlose Bratwurst, ein Sekt zum Anstoßen und die Teilnahme am Mietergewinnspiel, mit tollen Preisen, lockten viele Mieter zum Fest. Auch die restlichen Gäste des Stadtfestes konnten sich am Stand der WBG beweisen und beim Shuffelboard Preise gewinnen.

Um 18.00 Uhr fand dann wie geplant die Ziehung der Gewinner des Mietergewinnspiels statt:

1. Platz - eine Warmmiete:

Karola K., Am Bahnhof

2. Platz - 200 € Gutschein EP-Schoetzau

Steven G., Wegendorfer Str.

3. Platz - 100 € Gutschein EDEKA

Regina R., Krummenseer Chaussee

4.-6. Platz - 50 € Gutschein Restaurant Annenhof

Siegfried M., Krummenseer Chaussee
Walter K., Wegendorfer Str.
Familie M., Berliner Allee

7.-10. Platz - 25 € Gutschein Aral

Klaus-Dieter S., Krummenseer Chaussee
Helga K., Poststr.
Waltraud S., Lamprechtstr.
Silvia E., Mühlenstr.

 

Die Sieger am Shuffelboard sind:

1. Platz - 50 € Gutschein EDEKA

Enrico S. aus Werneuchen

2. Platz - 30 € Gutschein EDEKA

Marleen L. aus Werneuchen

3. Platz - 20 € Gutschein

Wolfgang K. aus Werneuchen

 

Wohn- und Geschäftshaus Ende Mai 2018 fertig gestellt

Der Neubau des Wohn- und Geschäftshauses "Berliner Allee 15" ist abgeschlossen. Die Bauarbeiten hatten im Mai 2017 begonnen und wurden wie geplant Ende Mai 2018 beendet. Zum 02.05.2018 eröffnete bereits schon die sich im Erdgeschoss befindliche Physiotheraphie. Alle 7 Wohnungen wurden planmäßig zum 01.06.2018 vermietet und übergeben. Die 3 Wohnungen im Dachgeschoss wurden behindertengerecht und weitere 4 Wohnungen im 1. Obergeschoss barrierefrei ausgebaut. Ein Fahrstuhl hält in allen Etagen. Außerdem sind die Wohnungen mit Balkonen, Fussbodenheizung und elektrischen Fensterrollläden ausgestattet. Die Investitionssumme belief sich auf rund 1,4 Mio €.